Parischer Marmor

Ein weiterer bekannter weißer Marmor stammt von der griechischen Insel Paros. Der parische Marmor ist ein feinkärniger weißer Marmor der schon in der Antike für Skulpturen und Gebäude verwendet.

Die ersten Beweise für den Abbau von Marmor in der Region stammen aus dem 6. Jahrhundert vor Christus und bestätigen somit schon die Nutzung des Rohstoffes bevor es römische Einflüße in diesem Gebiet von Griechenland gab. Auch wenn die meisten antiken Abbaustellen heute mehr als Toursitenattraktion dienen und nichtmehr aktiv genutzt werden gilt die Marmorregion auf der Insel Paros nach wie vor zu einer der bekanntesten Weltweit.





Unsere Empfehlungen
 
 
 
IMPRESSUM
 
Wickednet Consulting